Drifter mit dem BeachExplorer melden

Strandwanderer können Studie zu Meeresmüll unterstützen.

17.10.2016

Seit einigen Tagen treiben die ersten Holz-"Drifter" der Uni Oldenburg in der Nordsee. Tausende dieser nummerierten Holzplättchen sollen in den nächsten Jahren Forschern verstehen helfen, wie Wind und Flut Meeresmüll in der Nordsee verteilen.

Findet man einen "Drifter" am Strand, bitte liegen lassen, aber Nummer und Fundort (am besten mit Foto) beim Strandfunde-Internetportal BeachExplorer.org melden.

Ist man bei BeachExplorer.org nicht als Finder registriert, funktioniert die Meldung auch als Benutzer "Holzklotz" mit Passwort "Oldenburg".

Zum Drifter-Projekt gibt es auch einen Beitrag des NDR samt Video der ersten Verteilung.

Hier geht es zur Webseite des Forschungsprojekts der Universität Oldenburg.

Unscheinbar aber interessant - ein "Drifter" am Strand