Die Umgebung von St. Peter-Ording

St. Peter-Ording liegt an dem unteren Ende der Halbinsel Eiderstedt. Hier erstreckt sich eine weitläufige Dünenlandschaft, welche auf dem Festland einzigartig ist. Dazu kommen mehrere große Sandbänke vor den Ortsteilen Bad und Böhl, welche auch als Badestrände genutzt werden. Neben dem reichhaltigen Angebot für Urlaubs- und Kurgäste durch Dünenlandschaften und überwiegend Kiefernwäldern, gibt es in St. Peter-Bad eine Dünentherme, wo man in temperiertem Salzwasser baden kann. Ein Salzwiesengürtel umschließt das Watt, auf dem sich Schlicklöcher für eine Schlickschlacht anbieten.

Bitte beachten Sie:

  • Das Betreten der Dünen ist in St. Peter-Ording aus Naturschutzgründen nur auf beschilderten Wegen gestattet. Dies gilt insbesondere in der Brutzeit von April bis Juli.
  • Die Brutgebiete der Standvögel sind von Mitte April bis Mitte Juli gekennzeichnet und dürfen nich betreten werden.
  • Die Hunde bitte anleinen! Im Nationalpark gilt Leinenzwang für alle Hunde, speziell in den Salzwiesenflächen stören frei laufende Hunde die Vogelwelt ganz erheblich.
  • Kite-Surfen bitte nur am Ordinger Strand. Auch diese stören die Vogelwelt in erheblichen Maße. Für Kite-Buggys gilt dasselbe.
  • Im gesamten Schutzgebiet kein Feuer und nicht Zelten.

 

Die nähere Umgebung
St. Peter-Ording ist zum Baden und für Naturliebhaber gleichermaßen interessant. Nirgendwo sonst am Festland kann man so gut beobachten, wie die Naturkräfte täglich die Landschaft formen und veränden. Hier kann man weit über Watt, Sandbänke und Salzwiesen streifen oder bei Radtouren das Hinterland der Halbinsel Eiderstedt erkunden. St. Peter bietet für jedes Wetter und jede Jahreszeit Beschäftigungen.

Die weitere Umgebung
Sehenswürdigkeiten und touristische Ziele in der Umgebung sind:

  • die Dünentherme in St.Peter-Bad
  • der Westküsten-Tierpark in St.Peter-Böhl
  • das Bernsteinmuseum in Tating (5 km Entfernung)
  • die Schutzstation am Westerhever Leuchtturm (12 km Entfernung)
  • das Katinger Watt in der Eidermündung mit dem NABU-Naturzentrum (20 km Entfernung)
  • das Multimar Wattforum in Tönning (25 km Entfernung)