Bedrohung der Meeresumwelt

Bohrinsel, Schießplatz, Muschelacker

Man will ja nicht ewig meckern als Naturschützer, aber es gibt doch eine ganze Reihe von Aktivitäten im Wattenmeer, die mit der Nationalparkidee und der Einmaligkeit der Landschaft nicht so ganz vereinbar sind. Die wichtigsten dieser Übeltäter im Wattenmeer benennen wir hier.

Industriepark Nordsee

Es ist ganz schön erstaunlich, was in den Weiten der Nordsee alles stattfindet. Da wird gefischt bis die Fische alle sind, dazwischen stehen Bohrinseln und demnächst Windparks, der Schiffsverkehr rauscht über die Wogen, und unten drunter vernetzen Pipelines und Kabel sich am Nordseegrund. Einen Überblick über die Nutzung der Nordsee geben wir hier.


Dreck im Badewasser

Auch wenn man immer noch bedenkenlos in der Nordsee baden kann, ist das Wasser nicht mehr ganz so rein, wie man es sich wünscht. Durch die Flüsse, aus der Luft und aus Schiffen gelangen viele Substanzen ins Meer, die giftig sind oder das Meerwasser überdüngen. Die Hintergründe der Meeresverschmutzung erklären wir hier.

Mittelplate-die Bohrinsel im Nationalpark
Kabelverlegung im Watt
Müll und Paraffin im Wattenmeer
Wasserstraße Wattenmeer