Haie - Verschollene Raubritter der Nordsee

Welche Haie sind in Deutschland heimisch?

Im deutschen Teil der Nordsee sind insgesamt 11 Arten von Haien heimisch. Bis auf den Hundshai und den Kleingefleckten Katzenhai sind sie jedoch alle selten. Manche wandern nur gelegentlich in die südliche Nordsee (Eishai, bis 6 m lang, und Blauhai), andere sind durch die Fischerei stark gefährdet und selten geworden (Dornhai, Heringshai, Fuchshai).

Sind unsere Haie gefährlich?

Nein, eindeutig nicht. Alle noch bei uns vorkommenden Haie sind klein, meist nur bis 1 m lang, ernähren sich von Fischen und Krebsen und haben Angst vor dem Menschen - zu recht!

Sag mir, wo die Haie sind

Pro Jahr werden weltweit etwa 100 Millionen Haie von Menschen getötet, aber nur 40 Menschen von Haien. Haie vermehren sich extrem langsam, sie bekommen meist nur 10-20 Nachkommen jährlich, und brauchen 5-10 Jahre, ehe sie geschlechtsreif sind. So wie an Land die Großkatzen für Pelzmäntel dezimiert worden sind, berauben wir nun die Meere ihrer Haie.

Was muß geschehen?

Haifischflossensuppe und ander Hai-Produkte sind tierquälerische Modeprodukte, die auf jeden Fall zu meiden sind. Die Haiarten der Nordsee brauchen fischereifreie Schutzzonen.

Quelle: Recchi (1998) Haie. Bechtermünz Verlag, Augsburg