65.000 Ringelgänse im Wattenmeer erleben

12. Ringelganstage vom 18. - 26. April 2009 in der Biosphäre Halligen

11.03.2009

3.000 Ringelgänse sind bereits aus ihren Winterquartieren nach Hallig Hooge zurückgekehrt. Bis zu 65.000 Tiere, ein Drittel des Weltbestandes, werden sich im gesamten schleswig-holsteinischen Wattenmeer das Fett für ihren Weiterflug in die Arktis anfuttern. Besonders gut kann man sie auf Grund der geringen Fluchtdistanz dabei auf den Halligen beobachten.

 

Den Gästen bietet die Biosphäre Halligen mit den 12. Ringelganstagen vom 18. - 26. April 2009 ein umfangreiches Veranstaltungsangebot. Ringelganstheater, Gottesdienst mit Ganseinlage oder ein Schlemmerreise auf den Spuren der Gänse stehen u.a. auf dem Programm. Die Besucher können die faszinierenden Gänseschwärme beobachten und auf Vorträgen und Exkursionen viel über die weit gereisten Meergänse erfahren.

 

"Die ersten 3.000 Ringelgänse fressen sich auf Hallig Hooge bereits die Bäuche rund, damit sie genügend Flugtreibstoff für ihren 4.000 km langen Zug gen Norden haben", berichtet Michael Klisch, Hausleiter der Schutzstation Wattenmeer auf Hallig Hooge.

 

"Bis zu einem Fünftel ihres Körpergewichtes können die Fettpolster ausmachen, die sich die Gänse zulegen", so Klisch weiter. "Wenn wir in den nächsten Wochen keinen Wintereinbruch oder ein Landunter auf den Halligen erleben, können die Gräser auf den Halligen gut wachsen." Die Meergänse haben dann optimale Startbedingungen für eine erfolgreiche Brut in der Arktis. Denn nur wohlgenährt können sie auch für Nachwuchs sorgen.

 

Spezialisten können den Ernährungszustand der Ringelgänse am sogenannten Rubens-Index ablesen: In Anlehnung an die Bilder des alten, flämischen Meisters gibt der Wölbungsgrad des Gänsehinterteils Auskunft über die Nahrungsbedingungen in den Überwinterungs- und Rastgebieten.

 

"Die Ringelgänse haben durch die Einstellung der Jagd ihre Scheu verloren und sind leicht von den Wegen aus zu beobachten", sagt der Hausleiter des Wattenmeerhauses Hooge und verspricht Naturfreunden, Vogelfans, Erholungssuchenden und Familien ein einmaliges Naturschauspiel auf den Halligen.

 

Während der Ringelganstage können die Gäste auf Hallig Langeness z. B. an einem Gospelkonzert teilnehmen oder sie bestehen auf Hallig Hooge mit einer Ringelgansfamilie von Frankreich nach Sibirien viele Reiseabenteuer. Die Hamburger Hallig bietet eine Schlemmerreise auf den Schwingen der Gänse und auch die Mitmach-Aktionen für Jung und Alt stehen hier unter dem Gänsemotto.

 

Den Auftakt der Ringelganstage bildet am 18. April 2009 die Verleihung der Goldenen Ringelgansfeder auf Hallig Hooge an eine Persönlichkeit, die sich um den Schutz der Tiere verdient gemacht hat.

 

Weitere Infos: www.ringelganstage.de