Chorkonzert für den guten Zweck

UnFöhrgettables spenden 400,- Euro für die Schutzstation Wattenmeer

12.08.2019

Im Mittelpunkt steht der Spaß am Singen, wenn die UnFöhrgettables ihr traditionelles Sommerkonzert aufführen. Die Begeisterung des Gospelchores übertrug sich auch an diesem Abend schnell auf die Zuhörer, die die Boldixumer St. Nicolai Kirche bis auf den letzten Platz füllten. Evergreens wie „La Bamba“ oder „When The Saints“ hielten die Anwesenden nicht lange auf ihren Sitzen und klassische Stücke wie das ruhige „Scarborough Fair“ oder „Agnus Dei“ rührten manche sogar zu Tränen. 

Regelmäßig wird ein Teil des Konzerterlöses für einen guten Zweck gespendet. Diesmal entschieden die Sängerinnen und Sänger, 400,- Euro an die Schutzstation Wattenmeer zu Gunsten der Naturschutzarbeit auf der Insel zu geben. Gleich sechs Unföhrgettables waren in diesem Jahr Freiwillige der Schutzstation Wattenmeer: Thalia Weber, Yola Hörschelmann, Juliana Seitz, Lennart Schlicht, Alisa Nesselberger und Marleen Hölscher, die ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr, den Bundesfreiwilligendienst oder ein Praktikum auf der Insel absolvieren, wirkten teilweise sogar solistisch mit.

Neue Sängerinnen und Sänger werden im Chor, der seit über 20 Jahren von Andrea Arfsten geleitet wird, herzlich aufgenommen, so dass auch Mitwirkende aus der neuen Freiwilligengeneration der Schutzstation bei den UnFöhrgettables ein unvergessliches Jahr haben dürften.

Hatten ein unvergessliches Jahr mit Chorleiterin Andrea Arfsten (links): Die Schutzstation-Freiwilligen Lennart Schlicht (HBFD), Juliana Seitz (BFD), Alisa Nesselberger (HBFD), Thalia Weber (BFD), Marleen Hölscher (Praktikantin), Yola Hörschelmann (FÖJ)