Unmittelbar vor Heiligabend gab es am 20.12. bereits eine schöne Bescherung für den Naturschutz am Wattenmeer!

20.12.2001

Im Rahmen unserer "Aktion Schutzengel für´s Watt" überbrachte der Europäische Tier-und Naturschutz e.V. (ETN) mit Sitz in Bonn der Schutzstation Wattenmeer in Rendsburg ein "Weihnachts- paket für´s Watt", das es in sich hat: Mit einer Spende von 100.000 DM will die in ganz Europa tätige ETN die effektive Umweltbildungs-und Naturschutzarbeit der Schutzstation Wattenmeer für die Tierwelt des Wattenmeeres unterstützen. Die Schutzstation Wattenmeer will den Betrag für den seit langem geplanten Umbau des verbandseigenen Wattenmeerhauses auf Hallig Hooge verwenden. Das bereits seit 1973 als Seminarhaus und Naturschutzzentrum genutzte Gebäude auf der Hanswarft soll schon seit Jahren zu einer zeitgemäßeren Bildungsstätte umgebaut werden. Bislang scheiterte das Projekt mangels ausreichender finanzieller Mittel.

"Dank der Spende von ETN und bereits zugesagter EU-Mittel ist die Realisierung unserer "Naturschule Wattenmeer" im Nationalpark nun in greifbare Nähe gerückt", betonte Gert Oetken, Vorsitzer der Schutzstation Wattenmeer im Gespräch mit Horst Scherer, Vorstandsmitglied der ETN, der eigens aus Bonn anreiste und das Wert-Paket in der Geschäftsstelle der Schutzstation Wattenmeer zusammen mit dem "Weihnachtsmann" überreichte. Der Europäische Tier- und Naturschutz e.V. mit Sitz in Günzburg und Geschäftsstelle in Bonn ist mit 60.000 Mitgliedern und 42 Partnerverbänden in ganz Europa einer der größten Tierschutzorganisationen.