Zugvogelschwärme im Nationalpark erleben

14. Ringelganstage in der Biosphäre Halligen

19.04.2011

65.000 Ringelgänse, ein Drittel des Weltbestandes, halten sich derzeit auf ihrem Zug in die Arktis im Wattenmeer auf und bieten Vogelfreunden ein faszinierendes Schauspiel. Vom 30.04.11 bis zum 08.05.11 finden in der Biosphäre Halligen die 14. Ringelganstage statt, um dieses Ereignis zu feiern. Von Vorträgen und Führungen bis zu Theater- und Musikaufführungen wird für jede Altersgruppe etwas dabei sind.

Die Ringelgänse sind aus ihren Überwinterungsgebieten in Frankreich und den Niederlanden in das Wattenmeer gekommen, um sich für ihren Nonstop-Flug in die Brutgebiete im hohen Norden die nötigen Reserven anzufressen. „Die Ringelgänse machen im Wattenmeer eine umgekehrte Crashdiät“, sagt Michael Klisch von der Schutzstation Wattenmeer auf Hallig Hooge. „Sie fressen den ganzen Tag, um bis zu einem Fünftel ihres Körpergewichtes an Fettmasse zuzulegen.“ 18 Kilo Salzgräser muss jede Gans zu sich nehmen, bevor sie 400 Gramm schwerer auf den Weiterflug gehen kann.

In diesem Jahr haben es die Gänse nicht leicht. „Die lange Schneebedeckung des letzten Winters und das kalte Frühjahr haben dazu geführt, dass die Vegetation noch stark im Rückstand ist“, so Klisch weiter. Trotzdem kann er mit derzeit 18.000 Ringelgänsen sogar 2.000 mehr Tiere als im letzten Jahr auf Hallig Hooge vermelden. „Wenn die Gänse zur Zeit weniger zu fressen finden, werden sie länger auf der Hallig bleiben“, vermutet Klisch, was für die Tiere ein Nachteil wäre, weil sie erst später mit der Brut beginnen könnten.

Die kurze Grasnarbe hat für die Vogelgucker auf den Halligen einen großen Vorteil. Sie können leichter als in den Vorjahren einzelne Gänse voneinander unterscheiden, weil die Farbringe an ihren Beinen nicht durch lange Halme verdeckt werden. Viele Ringelgänse sind individuell markiert worden. So haben Ringelganspaten vielleicht das Glück, ihre Meeresgans in der Biosphäre Halligen selber beobachten zu können.

Gelegenheit hierzu bietet der ganztägige „Große Vogelkiek“ am 08.05.2011 auf der Hamburger Hallig am Schlusstag der diesjährigen Ringelganstage. Auftakt der Feiern bildet am 30.04.11 die Verleihung der Goldenen Ringelgansfeder auf Hooge. Dazwischen veranstalten die Hallien auf Langeness op Platt ein großes „Rottgoostheoder“, laden die Hooger ihre Gäste in die Halligkirche zum Gottesdienst mit Ringelganseinlage ein oder können Kinder mit der Schutzstation Wattenmeer auf eine Ringelgansrallye gehen.

Weitere Infos: www.ringelganstage.de