International Wadden Sea School (IWSS)

Das Wattenmeer ist ein weltweit einzigartiges Naturgebiet und gemeinsames Natur- und Kulturerbe Deutschlands, Dänemarks und der Niederlande. Die Trilaterale Kooperation zum Schutz des Wattenmeeres hat gemeinsam mit Umweltverbänden ein internationales Umweltprojekt für Schülerinnen und Schüler aus diesen Ländern gegründet: die "International Wadden Sea School" (IWSS). Die IWSS arrangiert über ein Netzwerk von Partnereinrichtungen internationale Studienfahrten und Begegnungen im Wattenmeerraum, auf denen die Schülerinnen und Schüler den faszinierenden Lebensraum Wattenmeer in biologischer, ökologischer und historisch-kultureller Perspektive kennen lernen. Ziel ist es, die Wahrnehmung des Wattenmeers als ein gemeinsames Natur- und Kulturerbe zu fördern und bei den Entscheidungsträgern von morgen ein Verantwortungsgefühl zu entwickeln, das an nationalen Grenzen nicht Halt macht. Um die internationale Verständigung zu fördern und die jeweiligen Wattgebiete für internationale Gruppen zu erschließen, finden die Kurse überwiegend in englischer Sprache statt. Insgesamt stehen derzeit 10 attraktive Reiseziele im internationalen Wattenmeerraum zur Auswahl. Auch die Schutzstation Wattenmeer ist mit ihrem "Wattenmeerhaus Hooge" dabei. 

Bei den Studienfahrten handelt sich um komplette Programmpakete inklusive (der Vermittlung von) Unterkunft, Verpflegung, Transport vor Ort und anspruchsvollem IWSS-Programm zu finanziell günstigen Konditionen. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe. Für höhere Jahrgänge (z.B. Kursfahrten) können individuelle Kurse zusammengestellt werden. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.iwss.org.