Wie alt werden Fische?

Jahresringe wie ein Baum

Wenn es im Winter kalt wird, hören auch Fische auf zu wachsen, da ihre Lebensvorgänge temperaturabhängig sind. Je nach Art hinterlässt dies an festen Körperteilen wie Schuppen, Gräten und Ohrknöchelchen Jahresringe.

Wie zählt man die Jahresringe?

Die Jahresringe der Fischschuppen lassen sich mit einer Lupe und etwas Übung erkennen. Die Wachstumsringe in den sehr viel stabileren Ohrknöchelchen (Otolithen) muß man durch Erhitzen und Anschleifen sichtbar machen. Ohrknöchelchen haben den Vorteil, dass man sie auch in den Ausscheidungen von Fischfressern noch erkennen kann. So läßt sich z.B. ermitteln, welche Beute ein Kormoran bevorzugt.

Das Alter der Fische

Es gibt schnell wachsende, kurzlebige Fische, und es gibt Arten, die Jahrzehnte alt werden. In der Nordsee sind wegen der starken Befischung fast nur noch kurzlebige Arten anzutreffen.

Es war einmal vor langer Zeit...

Einst wurden Schollen bis 60 Jahre alt und 1 m lang; der Stör konnte 5 m lang und 100 Jahre werden. Die Scholle schafft heute noch 3 - 4 Jahre; der Stör ist in der Nordsee ausgerottet...