Unsere Naturschutzarbeit vor Ort

In und um Rantum betreuen wir den Nationalpark und das Weltnaturerbe Wattenmeer an der Wattseite der Insel Sylt auf einer Länge von 10 km. Hier leisten wir folgende Forschungs- und Naturschutzaufgaben:

  • Umweltbildung mit zahlreichen Schulklassen im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Ganzjährige Rastvogelzählungen in den Salzwiesen
  • Brutvogelkartierungen von April bis Juni im Gesamtgebiet
  • Gebietsbetreuung in Form von Maßnahmen zur Besucherlenkung
  • Markierung und Schutz der Seevogelbrutgebiete an der Wattseite
  • Jährliche Kartierung der Wattbodentiere im März und August jeden Jahres
  • Winterliche Spülsaumkontrollen im Auftrag des Umweltbundesamte
  • Probennahmen von ölhaltigen Spülsaumfunden im Auftrag des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie
  • Betreuung flexibler Schutzzonen für Robben am Weststrand
  • Aufnahme von Schweinswalsichtungen an der Seeseite von Sylt
  • Bergung toter Schweinswale und Robben
In der Rantumer Salzwiese kann man sich an seltenen Pflanzen erfreuen und eine dynamische Landschaft erleben, doch sollte man nur zu Fuß und ohne Hunde durch die sensible Salzwiese gehen.
Wattwanderung mit Kindern
Die Befreiung einer jungen Silbermöwe, die von den gefangenen Fischen und Krebsen in eine Reuse gelockt worden war.
Springtidenzählung
Wattkartierung
Erfassung von Schweinswalsichtungen