Wat is Watt?

Eine einmalige Landschaft?

Die Gezeiten erzeugen an über 100 Flachküsten außerhalb der Tropen große, bei jeder Ebbe trockenfallende Watten. Überall dort leben Muscheln, Würmer, Krebse und hungrige Watvögel, die diesen besonderen Lebensraum zwischen Land und Meer nutzen. Doch unser Wattenmeer an der Nordsee ist einfach das größte.

Eine Naturlandschaft?

Das Watt an der Nordseeküste ist seit etwa 1000 Jahren spürbar durch menschliches Wirken verändert worden. Der Deichbau erlaubte es, die Küstenlinie, die vorher allein vom Meeresspiegel und von Sturmfluten bestimmt wurde, zu verändern. Das heutige Wattenmeer ist daher hinter den Deichen ein Resultat menschlichen Wirkens, auf der Seeseite dagegen weiterhin ungestüme Natur.

Das Watt
Der Übergang zwischen Land und Meer
Landunter
Deichbaustelle