Würmer

Was wissen Sie über Würmer?

Würmer sind lang, dünn, glitschig und ringeln sich. Stimmt, meistens. Biologisch betrachtet ist die Situation allerdings sehr viel komplizierter, denn es gibt Rundwürmer, Schnurwürmer, Fadenwürmer, Bandwürmer, Ringelwürmer, Plattwürmer usw.

Welche Würmer leben im Watt?

Die auffälligste Wurmgruppe im Wattenmeer sind eindeutig die Borstenwürmer mit der Gruppe der Vielborster (Polychaeta). Sie sind nur entfernt mit dem Regenwurm verwandt und sehen viel spannender aus. Die meisten haben seitliche Paddelfüßchen mit Borsten zum Graben, viele haben Fühler und Punktaugen, manche haben Rückenplatten, und einige besitzen sogar kräftige Kieferzangen, um Beutetiere zu packen. Im Wattenmeer kann man fast 100 Borstenwurmarten finden, in der gesamten Nordsee über 500! Hinzu kommen zahlreiche Arten aus den anderen Wurmgruppen.

Was tun die Würmer im Watt?

Es gibt räuberische Würmer, es gibt Bodenfresser und es gibt planktonfressende Filtrierer im Watt. Besonders wichtig und bekannt durch seine Spaghettihäufchen ist der Wattwurm, der durch seine Fresstätigkeit die oberen 20 Bodenzentimeter alljährlich einmal umpflügt.

Wurmliteratur (nur für Liebhaber): Hartmann-Schröder (1996): Polychaeta; Fischer-Verlag.

Der Wattwurm
Köcherwürmer in ihren Wohnröhren
Dreikantröhrenwurm-Wohnröhren
Wohnröhre des Bäumchenröhrenwurms