Ankunft der Admirale

Schmetterlinge treffen jetzt aus Südeuropa ein.

31.05.2016

Mit leichter Verspätung erscheinen nach den Distelfaltern nun an der Küste auch die ersten Admirale. Ihre schwarz-weiß-roten Flügel, die an die Admirals-Uniform der Kaiserzeit erinnert, sind oft zerzaust, denn sie kommen aus Südeuropa und haben mit dem nordwärts schreitenden Frühling schon ganz Mitteleuropa überquert. Manche fliegen bis nach Skandinavien hinauf. Aus ihren Eiern entwickelt sich an Brennesseln die nächste Faltergeneration, die an der Nordsee im August fliegt. Es ist unklar, ob ein Teil der Spätsommertiere wieder südwärts fliegt, oder ob der Falterzug eine Einbahnstraße ist.

Im Strandfunde-Internetportal BeachExplorer.org kann man verschiedene Arten von Schmetterlingen bestimmen und zugleich auch eigene Funde melden:

https://www.beachexplorer.org/bestimmungsgang/falter

 

Den Admiral findet man dort bei den Tagfaltern. Hier geht es zur Artbeschreibung:

https://www.beachexplorer.org/arten/vanessa-atalanta/steckbrief

 


In den Salzwiesen oder den Gärten auf Halligen und Inseln kann man jetzt wieder die Admirale antreffen.