Hinweis: Vorerst keine Seminare in Westerhever

Aus technischen Gründen ist das Seminarhaus für mehrere Monate geschlossen. Seminare dort müssen im Jahr 2022 entfallen. Alternativ planen wir die folgenden Angebote.

Vogelzug Wattenmeer

Auf Hallig Hooge kann man im Frühjahr die Artenvielfalt des Vogelzugs in den hohen Norden zugleich mit der Brutzeit im Wattenmeer erleben. Vom Nationalpark-Seminarhaus auf der Hanswarft erkunden wir das Vogelleben auf der Hallig, im Watt sowie auf dem vorgelagerten Japsand.

  • 5. bis 8.5.2022 (Do - So), Hallig Hooge

Das Seminar beinhaltet:

  • 3 Übernachtungen im Nationalpark-Seminarhaus Hooge
  • Naturkundliche Exkursionen auf der Hallig, im Watt und zum Japsand
  • Vorträge und Einführungen zur Wattenmeernatur und dem aktuellen Vogelforschungsprojekt
  • komplette Verpflegung (wir bereiten die Mahlzeiten gemeinsam zu)
  • Seminarleitung durch den Biologen Rainer Schulz
     

Aktiver Dünenschutz zum Mitmachen

Nach zwei Seminaren in 2021 bieten wir auch 2022 wieder „Aktivwochen“ im Dünenschutz an. Während der fünftägigen Seminare wollen wir Nordsee, Wattenmeer und Küste erkunden sowie halbtags Arbeitseinsätze in den Dünen durchführen:

  • 5. bis 9.10.2022 (Mi - So) in St. Peter-Ording
  • 12. bis 16.10.2022 (Mi - So) in Hörnum / Sylt (Termin kann sich noch ändern)

Die Küstendünen galten lange Zeit als intakte Naturlandschaften. Allerdings stimmt das heute nicht mehr: Eingeschleppte Pflanzen wie Kiefern, Sitkafichte, kanadische Cranberry, neuseeländisches Kaktusmoos oder japanischer Staudenknöterich verdrängen die dünentypische Vegetation. Auch überaltert die heimische Heide, weil Störungen durch Wildtiere fehlen. Doch ohne das Trampeln von Rothirsch, Wisent, Auerochse oder Elch haben Dünenveilchen und Sandglöckchen keine Wuchsorte mehr. Der Naturschutz hat das Problem erkannt und arbeitet in den Küstendünen von Nordfriesland an der Sicherung und Wiederherstellung der Artenvielfalt. Dazu gehören beispielsweise das Absägen oder Ausgraben standortfremder Gehölze und der schonende Abtransport von Buschwerk aus den Dünenschutzgebieten. So wollen wir gemeinsam in den Dünen für eine ursprüngliche Artenvielfalt arbeiten.

Die Voluntourismus-Wochen beinhalten dabei:

  • 4 Übernachtungen als Gruppe in gebuchten Unterkünften
  • 3 – 4 halbtägige Arbeitseinsätze in den Dünen
  • Naturkundliche Exkursionen ins Watt, an den Strand und durch die Dünen
  • Vorträge und Gesprächsrunden zur Wattenmeernatur.
  • Jacken und Handschuhe von uns zur Verfügung gestellt, sonstige wetterfeste Kleidung und Gummistiefel müssen mitgebracht werden.

Die Unterkunft erfolgt in Doppelzimmern im evangelischen Jugenddorf St. Peter-Ording oder einer entsprechenden Unterkunft in Hörnum. Einzelzimmer sind gegen Aufpreis möglich. Der Biologe und Dünenexperte Rainer Borcherding begleitet die Veranstaltungen und steht vor Ort für Fragen zur Verfügung. Das Projekt „Voluntourismus“ wird gefördert aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt des Bundesumweltministeriums.

Kosten: 490 €/Person

Buchung und weitere Informationen

Download des Anmeldeformulars

Allgemeine Fragen zur Buchung beantwortet Christof Goetze (Tel. 04841-6685-46 bzw. per Mail)
Inhaltliche Fragen zur den Seminaren bitte direkt an die Seminarleiter Rainer Schulz und Rainer Borcherding.