Bio-Baumwoll-Bettwäsche für Langeness und Westerhever

Nachhaltigkeit in den Nationalpark-Seminarhäusern

30.05.2018

Nicht nur mit unseren Veranstaltungen wollen wir Denkanstöße für umweltgerechtes Verhalten geben. Auch die Einrichtung unserer, als Bildungspartner für Nachhaltigkeit zertifizierten Nationalpark-Seminarhäuser, soll Vorbildcharakter haben. Auf Hallig Langeneß und in Westerhever können die Gäste nun mit gutem Gewissen in neuer Bettwäsche aus Bio-Baumwolle schlafen.
Konventionelle Baumwolle wird häufig in riesigen Monokulturen unter großem Einsatz von Kunstdünger und Schädlingsbekämpfungsmitteln produziert. Hinzu kommt zur maschinellen Ernte der Einsatz von chemischen Entlaubungsmitteln. Für den Anbau von Bio-Baumwolle kommt hingegen nur organischer Dünger zum Einsatz. Typische Schädlinge werden z. B. durch die Anpflanzung von Sonnenblumen fern gehalten. Da ein Fruchtwechsel notwendig ist, werden die Flächen auch für den Anbau von (Bio-)Nahrungsmitteln genutzt, die ebenfalls vermarktet oder für den Eigenbedarf genutzt werden können.
Mit dem Einsatz der Bettwäsche wollen wir über die Beschäftigung mit dem Wattenmeer und Naturschutzfragen hinaus eine weitere Anregung für eigenes nachhaltiges Handeln in der täglichen Praxis geben.

Auch optisch wirkt die einheitliche Bio-Bettwäsche jetzt sehr gut.

Unsere Nationalpark-Seminarhäuser auf den Halligen Langeneß und Hooge sowie am Leuchtturm Westerhever sind als Bildungspartner für Nachhaltigkeit zertifiziert.