C J Schmidt in Husum: Spende für Schutzstation Wattenmeer

Förderung für Bildungsprojekt zur Müllvermeidung

29.11.2016

Am 29. November 2016 überreichte Peter Cohrs, Inhaber des Husumer Kaufhauses C J Schmidt, eine Spende in Höhe von 3.000,-€ an Harald Förster, Geschäftsführer der Schutzstation Wattenmeer. Das Geld soll für das Bildungsprojekt "Meere der Zukunft - ohne Müll" verwendet werden.

"80 Prozent des Meeresmülls kommt von Land. Hier wollen wir ansetzen", sagte Geschäftsführer Förster. Mit ihrem zweijährigen Projekt will die Schutzstation Wattenmeer Kinder und Jugendliche, die die Küste besuchen oder hier leben, zur Vermeidung von Plastik im Alltag motivieren. "Jeder Schüler, den wir auf unseren Veranstaltungen erreichen, ist ein Multiplikator, der direkt in seine Familie hineinwirkt", so Förster weiter.

Als Beitrag zur Reduzierung des Kunststoffverbrauchs gibt das Husumer Kaufhaus CJ Schmidt Plastiktüten seit April 2016 nur noch gegen eine Schutzgebühr ab und bietet praktische Mehrwegtüten an. "Unsere Kunden sind sehr einsichtig und offen für das Thema und gemeinsam ist es uns gelungen, den Verbrauch der Plastiktüten um die Hälfte zu reduzieren", sagte Cohrs. Die Spende seiner Firma an die Schutzstation Wattenmeer komme genau dorthin, wo der Nordsee direkt geholfen werde.



von links: Harald Förster, Geschäftsführer der Schutzstation Wattenmeer mit Peter Cohrs, Inhaber des Husumer Kaufhauses C J Schmidt, Foto: C.Goetze, Schutzstation Wattenmeer