Magische Wattwanderung für kleine Hexen und Zauberer

Im Wattenmeer werden bei Ebbe seltsame Gestalten gesichtet. Kleine Hexen und Zauberer schwingen ihre Zauberstäbe und murmeln geheimnisvolle Beschwörungsformeln.

19.06.2008

Die Schüler von Hogwarts sind heute im Watt unterwegs und der Zauberunterricht findet bei Lundenbergsand mit der Schutzstation Wattenmeer statt. Der sprechende Hut teilt die Schüler in Gruppen auf und nach Ausgabe der Zauberstäbe stellen die Lehrerinnen und Lehrer von Hogwarts ihren Zauberlehrlingen knifflige Aufgaben rund um das Leben im Nationalpark Wattenmeer. Die kleinen Hexen und Zauberer sind eifrig dabei - geht es doch um nichts Geringeres als den besten Wattmagier und den Gewinn des Hauspokals.

 

"Wir möchten, dass die Schüler auf spielerische Weise selbstständig das Leben im Watt erkunden", erläutert Naturpädagogin Heike Weigt ihr Konzept, das sie für die Schutzstation Wattenmeer entwickelt hat. "Dabei legen wir besonderen Wert auf das Naturerlebnis mit allen Sinnen. Die Kinder eignen sich durch die Arbeit in kleinen Gruppen aber auch wichtige soziale Kompetenzen an."

 

Die "Magische Wattexkursion" ist für die 3. bis 6. Klasse geeignet und kann unter Tel. 04841/6685-30 gebucht werden.

 

Die zauberhafte Exkursion ins Watt ist eines von vielen neuen Angeboten der Naturschutzorganisation für Schulklassen. Sämtliche Exkursionen für Schulklassen wurden nach Alter, Lehrplan, Didaktik und Methodik im Rahmen der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung überarbeitet bzw. neu konzipiert.

 

Die Beschreibungen der Exkursionen sowie passendes Unterrichtsmaterial finden Lehrkräfte bei der Naturschule.

 

Das Projekt "Naturschule Nationalpark" wurde finanziell gefördert von der BINGO!-Projektförderung Schleswig-Holstein, der Naturschutzstiftung Wattenmeer und der Deutschen Umwelthilfe.