Mit Seehund Robbin auf Schultour

Anmeldungen sind ab sofort möglich

12.11.2010

 

Die Schutzstation Wattenmeer besucht ab Januar 2011 mit ihrer Schultour Klassen in Nordfriesland und Dithmarschen. Mit Seehund Robbin, Swenja Schweinswal und Conny Crab erleben Schüler auf spielerische Art das Wattenmeer und seine Bewohner. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

“Auch wenn das Weltnaturerbe direkt vor der Haustür liegt, kennen viele Kinder seine Bewohner gar nicht,“ sagt Projektleiterin Ulrike Kraus von der Schutzstation Wattenmeer. „Wir bringen deshalb mit unserer Schultour das Wattenmeer ins Klassenzimmer.“

Mit Svenja Schweinswal oder dem kleinen Seehund Robbin tauchen die Kinder von der ersten bis vierten Klasse in den Lebensraum der Meeressäuger ab und erleben mit ihnen viele spannende Abenteuer. Conny Crab und ihre Freunde machen den Schülern der vierten bis sechsten Klasse das Wattenmeer als grenzübergreifenden Lebensraum deutlich. „Dabei ist Englisch als gemeinsame Sprache der Verständigung selbstverständlich“, sagt Kraus. Lebendig gehe es nicht nur hier zu. „Besonders mit Wattwürmern und Strandkrabben gibt es ein großes Hallo bei den Kindern, denn wir nehmen Strandfunde und sogar Aquarien mit in den Unterricht,“ berichtet Berit Jansen, die ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalparkhaus Husum absolviert, von ihren Erfahrungen.

Zur Vor- und Nachbereitung der Schulbesuche stehen den Lehrern fächerübergreifende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Das Programm der Schultour ist auf Klassenstufen und Lehrplan ausgerichtet und entspricht den Qualitätskriterien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Termine können ab sofort unter Tel. 04841-668530 oder E-Mail: [email protected] vereinbart werden.

 

Weitere Infos:

www.schutzstation-wattenmeer.de/watt-erleben/schulbesuche/

Seehund Robbin führt die Schüler durch seinen Lebensraum