„Natur trifft Kultur“ - Neue Veranstaltungsreihe im Keitumer Schöpfwerk

„Syltopia“: Lesung mit Lothar Koch am 28.6.18

21.06.2018

Seit März 2018 ist die Nationalparkstation im Alten Schöpfwerk in Keitum Ziel vieler Radwanderer und naturkundlich Interessierter im Sylter Osten. Mit einer neuen Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Natur trifft Kultur“ startet die Station in den Sommer und lädt in die gemütliche Vogelwärterstube am Deich.
 
Den Anfang macht der Sylter Meeresbiologe und Meditationslehrer Lothar Koch am 28.6.18 um 20.15 Uhr. Er liest aus seiner ungewöhnlichen Inselutopie „Syltopia Total durchgeknallt: Revolution auf der Insel": Im Auftrag einer amerikanischen Zeitung kehrt die Sylter Abiturientin Hanna Lundt nach Jahrzehnten im Ausland im Jahr 2050 auf die Insel zurück. Gemeinsam mit einem alten Sylter Medizinmann reist sie auf der Suche nach den Gründen für die Öko-Revolution über das Eiland und zu sich selbst. Ein transformativer Roadtrip ins Sylt des Jahres 2050, stets entlang des wahrscheinlich Möglichen.
 
Aufgewachsen auf Juist lebt Lothar Koch seit 30 Jahren auf Sylt  und leitete 15 Jahre lang die Sylter Schutzstationen. Koch kennt die Nordseeinsel aus allen Perspektiven. Als Biologe engagiert er sich in zahlreichen Gremien für die Lösung aktueller Natur- und Umweltprobleme. Als Coach begleitet er Menschen auf ihrem persönlichen Wachstumsweg. Wie immer bei Lothar Koch erwartet die Besucher ein sehr unterhaltsamer Abend, denn auch zu aktuellen Inselthemen hat der Autor stets eine pointierte Meinung parat.

Am besten ist das Schöpfwerk per Fahrrad zu erreichen. Es werden heiße und kalte Getränke serviert und eine Spende von zwölf Euro erbeten. Der Erlös kommt zu 100 Prozent der Schutzstation Wattenmeer zugute.
 
Schöpfwerk Keitum
Koogstraße
25980 Keitum
Tel.: 0151-54865217

[email protected]remove-this.schutzstation-wattenmeer.remove-this.de

https://www.schutzstation-wattenmeer.de/unsere-stationen/keitum-sylt/

 

 

 

Naturschutzstation Schöpfwerk Keitum

Lothar Koch ist ein profilierter Kenner der Insel Sylt, Foto: Günter Kirschke