Reizklima-Demo auf Sylt am 20.9.19

KLIMA RETTEN. JETZT!

19.09.2019

MACHEN SIE MIT! Darum demonstrieren wir am Freitag den 20.09. ab 12 Uhr (Rathaus) in Westerland auf Sylt!: Wir sind ungeduldig: wir wollen mehr Fortschritt im Klimaschutz-

Jetzt, weltweit, bundesweit und auch auf Sylt! Es reicht uns mit der Hinhalte-Taktik der Räte, Verwaltungen und Regierungen! Wir fordern: KLIMA RETTEN. JETZT!

Die Argumente, weshalb Klimaschutz für uns und unsere Nachkommen überlebenswichtig ist, sind geklärt und von hunderten Wissenschaftlern weltweit nachgewiesen worden (z.B. dem Weltklima-Rat). Die Nachrichten, Sendungen und Buchhandlungen sind voll von Informationen darüber. Dass diese Zusammenhänge bereits von Kindern und Jugendlichen verstanden werden, zeigt der massive Protest von Fridays for Future in den letzten Monaten. Nur leider: Viele wollen es scheinbar nicht begreifen.

Weltweit sträuben sich die meisten Regierungen, die erforderlichen Maßnahmen und Gesetze zügig umzusetzen, die zur Einhaltung der Pariser Klimaschutzziele dringend erforderlich wären. Auch bei lokalen Entscheidungen hier auf der Insel wird verschleppt, verzögert und hingehalten, bis Greifbares zum Schutz des Klimas passiert.

Am Freitag den 20.9. sitzt das Berliner Klimakabinett wieder zu diesen Fragen zusammen. Machen wir Ihnen mit unserem Protest Feuer unter dem Hintern und senden wir unsere Botschaft auch nach New York zum UN -Klimagipfel, der am 23.9. tagt. Vor dem Hintergrund von - 80000 Waldbränden die derzeit im brasilianischen Regenwald brennen, um Massentierhaltung zu ermöglichen, - riesigen Flächenbränden in der sibirischen Arktis - massivem Abtauen des arktischen und antarktischen Eises - drohendem Meeresspiegelanstieg, stärkeren Stürmen, worunter auch Sylt immer mehr leiden wird. Lasst uns von Sylt aus ein kräftiges Zeichen an diesem Tag setzen, an dem weltweit Menschen für neue Wege zu gutem Klima demonstrieren -auf Sylt, in Berlin, New York und überall auf der Erde! Schöpfung bewahren! Stoppt die Klimakiller und Brandstifter.

Es gibt keinen Planet B!

Unsere Forderungen: • Einhaltung der Ziele des Pariser Klima-Abkommens und des 1,5°C‑Ziels. • in Deutschland: • Nettonull Klimagas-Emissionen 2035 erreichen • ENERGIEWENDE ! Kohleausstieg bis 2030 • 100% erneuerbare Energieversorgung bis 2035 • AGRARWENDE! flächendeckender Umstieg auf BIO-Landbau ohne Massentierhaltung. • VERKEHRSWENDE! Mobilität ohne fossilie Brennstoffen noch in diesem Jahr 2019: • Das Ende der Subventionen für fossile Energieträger• 1/4 der Kohlekraft abschalten • Eine Steuer auf alle Treibhausgasemissionen. Der Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen muss schnell so hoch werden wie die Kosten, die dadurch uns und zukünftigen Generationen entstehen. Laut UBA sind das 180€ pro Tonne CO2. Diese Summe kann schrittweise erreicht werden.


Sylt Fridays for Future, Schutzstation Wattenmeer, Naturschutzgemeinschaft Sylt, Bye,bye Plastic, Nabu,Bündnis90/Die Grünen, SPD,SWG,SSW,Die Insulander, ev.Kirchengemeinden:Westerland, Morsum, Rantum/Hörnum, Keitum, kath.Kirchengemeinde Westerland. Dänische Kirchengemeinde Sylt, Gesucht Gefunden Sylt, NaturReporterSylt