Ringelgänse auf Zwischenstopp in der Biosphäre

Vegane Feinschmecker auf den Halligen

08.04.2016

Einen relativ kurzen Flug haben sie hinter, eine weite Strecke noch vor sich: Ringelgänse haben ihre Winterquartiere in England und Frankreich verlassen und etwa 80.000 machen derzeit Rast an der Wattenmeerküste Schleswig-Holsteins. Erfreulicherweise sind es über 10.000 mehr als noch vor einigen Jahren.

Ein Drittel des Weltbestandes ist hier von März bis Mitte Mai zu beobachten. Vom 16. April bis 08. Mai 2016 veranstaltet die Biosphäre Halligen aus diesem Anlass die 19. Ringelganstage mit Exkursionen, Vorträgen, Tierbeobachtungen und einem bunten Kultur- und Kinderprogramm.

Die Meeresgänse fressen sich auf Hallig-Salzwiesen und Festlandsvorländern den erforderlichen „Flugtreibstoff“ als Fettdepot für ihren 4.000 Kilometer langen Zug in die Brutgebiete an der sibrischen Eismeerküste an. Die reinen Veganer müssen dabei in wenigen Wochen um 25 Prozent zunehmen. Als Feinschmecker futtern die Gänse dafür feine Salzwiesengräser und erlesene Kräuter, um ein optimales Startgewicht von 1.700 Gramm zu erreichen.

„Nur wohlgenährte Ringelgänse schaffen es, in Sibirien ihren Nachwuchs erfolgreich großzuziehen“, erklärt der Biologe Klaus Günther von der Schutzstation Wattenmeer. Sehr wichtig für den Bruterfolg sei aber auch das Vorkommen der in der arktischen Tundra lebenden Lemminge. Diese kleinen Nagetiere, berühmt für regelmäßige Massenvermehrungen und –wanderungen, sind die bevorzugte Beute von Schneeeulen und Polarfüchsen. „Gibt es wenige Lemminge, fressen die Beutegreifer stattdessen Eier und Küken der Ringelgänse“, sagt Günther und hofft, dass 2016 ein gutes Lemmingjahr wird.

Bis zu ihrem Abflug in die Arktis Mitte Mai bleiben die Gänse noch im Wattenmeer. Durch den Schutz im Nationalpark haben die Tiere ihre Scheu verloren, so dass heute große Schwärme aus geringer Entfernung auf den Salzwiesen beobachten werden können. „Ein unvergessliches Naturerlebnis", verspricht Günther und lädt alle Naturinteressieren auf die Halligen ein.

Ein besonderes Highlight ist die Eröffnungsveranstaltung der Ringelganstage auf Hallig Hooge am 16.4.2016 ab 12.30 Uhr mit der Verleihung der „Goldenen Ringelgansfeder“, einer Abendveranstaltung mit Hallig-Buffet und dem Vortrag des Preisträgers.

Weitere Informationen:
www.ringelganstage.de

Große Ringelgansschwärme können auf den Halligen beobachtet werden.

Bis Mitte Mai sind die Ringelgänse im Wattenmeer anzutreffen