Stiftertag in St. Peter-Ording

Besondere Erlebnisse für Stifter und Freunde der Stiftung Schutzstation Wattenmeer

02.06.2017

Mit dem Stiftertag am 17. Juni bietet die Stiftung Schutzstation Wattenmeer auch in diesem Jahr wieder besondere Einblicke in die Betreuungs- und Bildungsarbeit des Vereins. Das Programm umfasst eine Wanderung durch das Weltnaturerbe (wahlweise mit oder ohne Abstecher in Watt und Dünen), einen Besuch des Nationalpark-Hauses und eine Wanderung in die binnendeichs liegenden Dünen, deren Betreuung die Schutzstation Wattenmeer in diesem Frühjahr übernommen hat. Treffen ist um 10 Uhr am Rathaus. PKW können am Marktplatz geparkt werden. Vom Bahnhof St. Peter-Süd ist das Rathaus bequem zu Fuß zu erreichen (Ankunft des Zuges von Husum um 9:23 Uhr).

Stationsleiterin Sabine Gettner bzw. ihr Vorgänger Rainer Schulz bieten zwei Wanderungen auf alternativen Routen durch den Nationalpark an (kurze Tour durch die Salzwiesen und an das Watt oder längere Tour durch das Watt und entlang der Dünen und der Sandbank). Beide enden etwa um 13 Uhr im Nationalpark-Haus. Verbunden mit einem Mittags-Imbiss stellt Sabine Gettner dort die Ausstellung sowie das Nationalpark-Kino vor. Ebenso ist Zeit für den Austausch untereinander.

Etwa um 14:30 Uhr geht es in die nahe gelegenen Ordinger Dünen, wo man von der renovierten Aussichtsplattform Maleens Knoll einen guten Überblick über das neue Betreuungsgebiet sowie die Umsetzung einiger Pflegemaßnahmen im vergangenen Winter hat. Das Programm endet um 16:30 Uhr am Nationalpark-Haus. Die Rückfahrt zum Marktplatz kann mit einem Vereinsbus oder mit dem Ortsbus erfolgen. Für Gäste, die z. B. in St. Peter übernachten wollen, bieten wir bei Interesse noch eine Abendwanderung am Böhler Strand zu einem Brutgebiet der Sand- und Seeregenpfeifer an (19:45 ab Bushalt Böhler Strand, 20 Uhr ab Pfahlbau „Seekiste“).

Wir bitten um eine Spende von 30,- € / Person für die Führungen und den Imbiss. Zur Vorbereitung bitten wir um eine Anmeldung per Telefon (Geschäftsstelle: 04841 / 668530 ) oder per E-Mail ([email protected]).

 

 

Das Vorland von St. Peter-Ording ist mit seinen Sandsalzwiesen, Vordünen und Sandbänken einzigartig an der Festlandküste.

Vom Aussichtspunkt Maleens Knoll hat man einen guten Überblick über unsere Betreuungsgebiete in den Dünen und im Nationalpark.