Viele Cents fürs Wattenmeer

HypoVereinsbank spendet 14.750,50 Euro an Schutzstation

03.12.2013

Die HypoVereinsbank unterstützt im Rahmen ihrer Rest-Cent-Initiative die Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer e.V. mit 14.750,50 Euro. Ermöglicht haben diesen Betrag zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HypoVereinsbank und vieler Tochterunternehmen  – durch die freiwillige, monatliche Spende der Cent-Beträge hinter dem Komma ihres Nettolohnes. Diese Cents wurden in einem Topf gesammelt und am Ende des Jahres von der UniCredit Foundation verdoppelt.

„Mit dem Beitrag unterstützen Sie direkt die Arbeit unserer über 100 Freiwilligen aus ganz Deutschland, die jedes Jahr Tausenden von Besuchern die Faszination des Lebensraums zwischen Ebbe und Flut näherbringen “, sagt Harald Förster, Geschäftsführer der Schutzstation Wattenmeer. „Sie helfen uns, das Weltnaturerbe Wattenmeer zu erhalten - die Heimat von Schweinswalen, Seehunden und zwölf Millionen Zugvögeln. Dafür danken wir Ihnen ganz herzlich."

„Wir freuen uns, dass wir die Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer e.V.  bei ihrem Einsatz für den Schutz des Wattenmeers und der Nordsee unterstützen können. Bedanken möchte ich mich auch bei den vielen Kolleginnen und Kollegen, ohne die ein Betrag in dieser Höhe nicht zustande gekommen wäre“, sagt Sönke Karwei, Niederlassungsleiter der HypoVereinsbank Schleswig-Holstein, der im Nationalparkhaus der Schutzstation Wattenmeer in Husum die Spende an Harald Förster übergab.  

Neben der Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer e.V. erhalten im Rahmen der Initiative drei weitere gemeinnützige Einrichtungen eine Rest-Cent-Spende in derselben Höhe. Die Rest-Cent-Initiative ist Teil der Corporate Citizienship-Strategie der HypoVereinsbank. Sie umfasst eine Reihe von Maßnahmen, bei denen die Bank das soziale Engagement ihrer Mitarbeiter unterstützt und honoriert.

Seit 1962 engagiert sich die Schutzstation Wattenmeer für den Schutz des Wattenmeeres. Als unabhängiger Umweltverband setzt sich die Organisation unter anderem gegen Meeresverschmutzung und Ölförderung ein. Sie unterstützt den Nationalpark Wattenmeer durch Schutzgebietsbetreuung vor Ort und durch Lobbyarbeit als Naturschutzverband.
 

Unterstützung für das Weltnaturerbe (von links: Sönke Karwei HypoVereinsbank S-H, Henri Schneider BFD Husum, Harald Förster Geschäftsführer SW, Annemarie Guthke, FÖJ Husum, Björn Burmeister HVB Husum)