Projekt Sandküste unterstützen

Online-Abstimmung "Blauer Kompass"

Noch bis zum 18. Juni 2024 um 18 Uhr kann man an der Internet-Abstimmung für den Bundespreis „Blauer Kompass“ teilnehmen. Aus mehreren Hundert Bewerbungen hat es auch unser Natur- und Küstenschutzprojekt "Sandküste St. Peter-Ording" in die Runde 20 hervorragender Beispiele für Klimaanpassung geschafft. Zurzeit (5.6.) führt die "Sandküste" die Liste sogar an.  

Wir würden uns riesig freuen, wenn Sie uns unterstützen. Bleibt es bei Platz 1 der Publikumsabstimmung, wäre das immerhin ein Preisgeld von 25.000€  für das Projekt wert. Hier geht es zur Seite des Wettbewerbs. In einem Video des Umweltbundesamts wird (ab Minute 1:23) auch unser Vorhaben vorgestellt.

Herzlichen Dank vom Projektteam „Sandküste St. Peter-Ording“
(WWF Deutschland, CAU Kiel, DHSV Eiderstedt, Schutzstation Wattenmeer e. V., TU Braunschweig)

Der Bundespreis „Blauer Kompass“ des Umweltbundesamtes (UBA) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) ist die höchste staatliche Auszeichnung in Deutschland für Projekte zur Vorsorge und Anpassung an den Klimawandel.

 

Luftbild der Küste vor Ording
Wind und Wasser verändern die Sandbänke, Dünen oder Salzwiesen vor St. Peter-Ording jeden Tag. Hieran hat sich eine besondere Lebensgemeinschaft von Pflanzen und Tieren angepasst.
Logo des Projekts
Durch die Klimakrise muss die Küste künftig noch stärkeren Kräften standhalten. Das Projekt erprobt, wie die Landschaft und ihre Artenvielfalt langfristig zu erhalten sind.
Baggerarbeiten in den Dünen
Auch mit Baggern wurden Dünentümpel als Lebensraum seltener Pflanzen oder Amphibien wiederhergestellt.
Arbeiten zur Dünenpflege
Freiwillige packen ebenfalls bei Landschaftspflege-Aktionen tatkräftig mit an.
Beweidung in den Dünen
Seit einigen Wochen wird die Beweidung mit Heidschnucken und Ziegen erprobt.
Schild - Drachen & Prinzen gesucht
Das Projekt wird von umfangreicher Öffentlichkeitsarbeit begleitet. So kann man eigene Beobachtungen von Amphibien oder Eidechsen auf einer speziellen Internetseite melden.