Der Krähenfußwegerich

(Plantago coronopus)

Wie erkennt man ihn?

Eine der küstentypischen Arten, die im April bereits ihre Blütenstände emporstreckt, ist der Krähenfußwegerich.

Man erkennt ihn an den zunächst etwa 5 cm großen, oft rötlich getönten Blattrosetten. Jedes der etwas dickfleischigen Blätter ist im äußeren Teil gesägt bis gezackt. Zum Teil bedecken feine Borstenhaare die Blätter. Die Blütenähren des Wegerichs sprießen an Stängeln, die anfangs den Kopf hängen lassen und sich bei Blühbeginn aufrichten. Manche Blütenähren tragen rote Staubbeutel. Andere Ähren sind rein weiblich und haben nur behaarte Narben, die ebenfalls rot sind.

Der Krähenfußwegerich hat zwei Blütezeiten pro Jahr: eine im Frühjahr und eine im Herbst. Dies ist möglicherweise eine Vermeidungsstrategie, mit der die Pflanze sich Stress im trockenen Sommerhalbjahr erspart und trotzdem reichlich Samen bildet. 

Wo ist der Krähenfußwegerich zu finden?

Das natürliche Verbreitungsgebiet reicht von West- und Mitteleuropa über das Mittelmeergebiet bis nach Vorderasien. Daneben wurde er nach Australien und Amerika verschleppt, wo er sich ausbreitet.

Die Pflanze ist je nach Standortgunst ein- oder mehrjährig. Da der Wegerich sehr konkurrenzschwach ist und leicht von Gräsern überwuchert und verdrängt wird, siedelt er besonders auf gestörten Flächen. Meist ist die Art auf schwach salzigen Sandböden zu finden, also im Küstenbereich am Fuß der Dünen im Übergang zur Salzwiese. Auch zeitweise überflutete, später ganz austrocknende Wuchsorte sagen ihm zu. Er veträgt Trockenheit, Überflutungen und Bodenverdichtung recht gut. Seine Keimlinge sind allerdings empfindlich, so dass er nur schwach gestörte Wuchsorte nutzen kann, die zur Keimzeit weder zertreten noch mit Salzwasser überflutet werden.

Hätten Sie gedacht, dass...

  • dass in jeder Frucht des Wegerichs fünf Samen entstehen: vier große, die herabfallen, und ein kleiner, der mit dem Deckel wegfliegt?
  • am Krähenfußwegerich zehn Insektenarten leben, darunter fünf Blatt- und Rüsselkäfer?
  • er im empfindlichen Jugendstadium Probleme mit Salz vermeidet, indem er spät im Jahr keimt?

Download des Infoblattes: