BFD bei der Schutzstation Wattenmeer

Mit Kopf und Hand aktiv

Der Bundesfreiwilligendienst als NationalparkBetreuer bei uns ist sehr abwechslungsreich, eigenverantwortlich und naturverbunden. Und so müssen auch unsere BFD'ler sein. Nach entsprechender Einarbeitung und mit fachlicher Betreuung sind sie im Team für alle Arbeiten in ihren Stationen verantwortlich.

Reden vor Publikum

Die Umweltbildung ist ein wesentlicher Teil unserer Naturschutzarbeit in den Stationen. Jeder BFD'ler wird von uns zum Wattführer ausgebildet und zeigt bei Watt-, Salzwiesen-, Vogel- und Inselführungen Tausenden von Besuchern die Natur im Nationalpark. Danach hat keiner mehr Angst, vor Publikum zu reden!

Im Schlamm wühlen wir auch

Praktische Arbeiten im Gelände bei Wind und Wetter sind natürlich Teil der Naturschutzaufgaben. Vogelschutzgebiete einzäunen, Vögel zählen, Disteln stechen, Müll sammeln und mit den Halligbauern Heu fahren gehören zur Arbeit dazu - unabhängig von Uhrzeit, Wochentag und Wetterlage.

Organisatorisches

Bewerbungen sind jederzeit möglich. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsformulare finden Sie auf der Homepage "Freiwillig am Meer".

Geeignete BewerberInnen laden wir dann zu einem Besuch in unserer Stationen ein.

Weitere Infos