FÖJ im Wattenmeer

Mit uns aktiv

Ein freiwilliges ökologisches Jahr bei der Schutzstation bedeutet naturverbundene, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Arbeit als NationalparkBetreuerIn im Wattenmeer. Nach fachlicher Einarbeitung und mit pädagogischer Betreuung sind unsere FÖJlerInnen für alle Arbeiten in ihren Stationen mitverantwortlich.

Natur erleben und zeigen

Die Umweltbildung ist ein wesentlicher Teil unserer Naturschutzarbeit in den Stationen. Unsere FÖJlerInnen werden von uns zu WattführerInnen ausgebildet und zeigen bei Watt-, Salzwiesen-, Vogel- und Inselführungen Tausenden von Besuchern die Natur im Nationalpark. Danach hat niemand mehr Angst, vor Publikum zu reden!

Im Schlamm wühlen wir auch

Praktische Arbeiten im Gelände bei Wind und Wetter sind natürlich Teil der Naturschutzaufgaben. Vogelschutzgebiete einzäunen, Vögel zählen, Öl wegschaufeln und mit den Halligbauern Heu fahren gehören zur Arbeit dazu - unabhängig von Uhrzeit, Wochentag und Wetterlage.

Organisatorisches

Du kannst Dich online auf der Website des FÖJ-Trägers Wattenmeer bewerben. Hier findest Du auch weitere Infos.
Bewerbungsschluss ist alljährlich der 28.2., das neue FÖJ-Jahr beginnt jeweils zum 1. August.