Kostenlose Spenden beim Einkaufen im Internet

Egal ob Pizza, Technik, Strom oder Reisen - immer mehr wird über das Internet gekauft. Hierbei lässt der kleine Umweg über Charity-Shopping-Portale wie "WeCanHelp", "boost", "clicks4charity" oder "gooding" mehrere Prozent des Umsatzes zur Spende werden. Ist dort Schutzstation Wattenmeer als gemeinnützige Organisation ausgewählt, fließen diese Spenden in unsere gemeinnützige Naturschutzarbeit - ohne zusätzliche Kosten für den Käufer! Wir freuen uns über die Unterstützung durch viele kleine und größere Beträge!

WeCanHelp / boost

Nachdem Amazon die hier genannten Projekte nicht mehr unterstützt (siehe unten), ist leider viel an Provisionen bzw. Spenden weggefallen. "boost" hat sich daher Ende 2017 nach etwa 1,5 Mio. EUR für gemeinnützige Organisationen der Plattform "WeCanHelp" (Schwesterseite von bildungsspender.de) angeschlossen. Dort sind in Kooperation mit über 1.700 Shops bislang sogar schon über 6,5 Mio. EUR für den guten Zweck zusammengekommen.
Alles ist ganz transparent und offen gehalten. Im Schnitt fließen etwa 5 bis 6% des Netto-Umsatzes als Provision an "WeCanHelp" und davon 90% weiter als Spende an die Projekte. Das Ganze funktioniert auch anonym nur mit der Mailadresse ohne Zwang zu persönlicher Registrierung und Login.

clicks4charity

Bei Einkäufen bei über 100 Internetshops fließen 4 bis 6 Prozent des Umsatzes als Spende in unsere gemeinnützige Naturschutzarbeit. clicks4charity.net wird betrieben von der Stiftungsagentur Baden-Württemberg.

gooding | Dein Beitrag zählt

gooding hat ebenfalls bereits knapp 1,5 Mio. EUR für gemeinnützige Organisationen zusammenbekommen. Über 1.500 Internet-Shops sind Kooperationspartner. Ist Schutzstation Wattenmeer ausgewählt, gehen durchschnittlich 5% des Einkaufspreises in unsere Arbeit für Nationalpark und Weltnaturerbe.

 

Bis Oktober 2016 war Internethändler Amazon bei den Charity-Shopping-Portalen jeweils der größte kommerzielle Kooperationspartner. Seither bietet Amazon nur noch sein eigenes "Smile"-Programm an, das aber lediglich 0,5% des Umsatzes und somit kaum ein Zehntel der bisherigen Provision an gemeinnützige Organisationen weitergibt. Aus diesem Grund und weil Amazon von gemeinnützigen Organisationen sehr umfangreiche interne Angaben verlangt, hat sich die Schutzstation Wattenmeer dort nicht registriert. Bei der Vielzahl der Webshops bei WeCanHelp, gooding und clicks4charity sollten aber trotzdem alle gesuchten Produkte zu finden sein.